www.rc-easy.de, Donocik GmbH, Jeti model Distributor
Startseite » Katalog » FAQ zum Duplex Ihr Konto | Warenkorb | Kasse

 

FAQ - die meistgestellten Fragen zum Duplex System:

 

 
1. Ist Duplex kompatibel mit  anderen 2.4GHz Systemen?  

Nein. Jeder Hersteller hat bei 2,4Ghz Systemen eigenen Kommunikationsprotokol.
 

2. Im Verzeichniss der umbaubaren Sender ist mein Sender nicht dabei.   Das Verzeichniss ist nicht komplett. Alegmein gillt , daß wenn Sie im Sender nicht den austauschbaren HF Teil der Firmen Graupner/JR (passende Module Jeti Duplex TG,TGi) oder Futaba/Hitec (passende Module Jeti Duplex TF), haben , dann können Sie das Modul Duplex TU einbauen.  Modul TU passt praktisch in alle Sender, soweit innen genug Einbauplatz vorhanden ist.
 
3. Ist es möglich in meinen alten Sender den Universalmodul TU einzubauen?   Universalmodul Duplex TU ist bestimmt  für Sender die keinen austauschbaren HF Teil haben. Es ist möglich Ihn in jeden Sender einzubauen. Es gibt nur zwei Limits. Der Sender muss den PPM Modus haben (den haben sogut wie alle), und im Sender muss es genug Einbauplatz geben. Das Modul ist sehr klein un dadurch in fast alle Sender einbaufähig. 
4. Ist es möglich, mehr als 8 Kanäle zu haben?   Ja, im Modell kann man mehrere Empfänger Duplex installieren. System Duplex überträgt bis zu 16 Servokanäle.  Wenn Sie mehrere Empfänger im Modell haben, muss einer  im Normalmodus sein (Auslieferungszustand) und die anderen müssen im Clone Modus sein. Diesen Empfängern müssen die entsprechenden weiteren Kanäle zugeordnet werden ( geht  drahtlos  vom Sender aus). Es wird bald auch einen Empfänger für 12 Kanäle mit 18 Servoausgängen und 30A Servostromstärke geben. 
5. Empfänger früher funktionierte, jetzt geht nix mehr, das Koppeln auf nicht..   Es ist möglich das Sie bei dem Empfänger den Modus von Normal auf Clone geändert haben. Schliessen Sie den Empfänger direkt an die Jeti Box und ändern Sie sein Modus auf Normal. Evtl. die Bindung an Sendemodul durchführen. (Das geht nur im normal Modus siehe oben) 
6. Wie wird der Empfänger gekoppelt? (Pairing)?   Wenn Sie neuen Empfänger haben, dann müssen Sie ihn an Ihren Sender Koppeln. Stecken Sie die rote Kopplungsbrücke in den Dataport des Empfängers, schliessen Sie die Empfänger Akkus an und schalten Sie anschliessend den Sender ein . (es genügt nicht daß der Sender schon eingeschaltet war). Jetzt wird die Rote Brücke entfernt. Fertig. Zweite Möglichkeit ist dass Sie die JetiBox direkt an den Empfänger anschliessen, im Menu den Eintrag PAIRING anfahren, dann  mit dem Pfeil nach oben diese Zeile wieder verlassen und anschliessend den Sender Einschalten. Somit sind die Geräte betriebsbereit. 

7. Was ist erlaubt? (Zulassung etc.)?

Fragen zu Versicherung, Betrieb und Konformität beantwortet unten im Dokument (DMFV).

hier der Link:
 
http://dmfv.aero/sport/kompetenzreferate/
 8. Zwei Empfänger im Modell

(multi Pairing)?
 Wenn Sie in einem Modell zwei oder mehrere Empfänger benutzen möchten, müssen sie die  neuen Empfänger zuerst korrekt einstellen und binden damit sie einwandfrei funktionieren. Es muss nur ein Hauptempfänger im normalmodus sein und die anderen im  "clone" Modus.

1) Sie binden den Empfänger , der später im "clone Modus" betrieben wird als zuerst. Dann stellen Sie alle von Ihnen gewünsten Parameter an dem Empfänger ein und setzen ihn in den "Clone Modus". Jetz wird alles ausgechaltet.(Auch Sender)

2) Folgend
binden sie den Empfänger , der später im "normal Modus" betrieben wird. Dann stellen Sie alle von Ihnen gewünsten parameter an dem Empfänger ein und schalten alles aus.

Erste Inbetriebnahme: Sender einschalten, dann den Emfänger im "clone Modus" und dann den Hauptempfänger.

Bei folgenden Inbetriebnahmen ist die Reihenfolge der Einschaltungen frei.

 
Technische Hilfe:

Mo. - Fr.  von 10:00 bis 12:00 Uhr

Tel.: +49 (0) 8095-2752
 

Zurück